Home
Krimis
Kinderbücher
Sachbücher
Kurztexte
Termine
Programm
Impressum
Tumblr-Blog >>

Geisterstätten Thüringen - Vergessene Orte (mit Arno Specht)

Thüringen ist bekannt als das „Grüne Herz Deutschlands“, das idyllische Landschaften vom Thüringer Wald bis zur Rhön und touristische Highlights von Weltrang wie die bezaubernde Altstadt von Weimar oder die stolze Wartburg in Eisenach zu bieten hat. Doch Thüringen besitzt auch ein anderes Gesicht: In seinen malerischen Bergen und Tälern versteckt sich mancher geheimnisvoller Ort, an dem einst Menschen wohnten, arbeiteten oder sich Gesundung erhofften und der nun dem Verfall preisgegeben ist. Die Autoren Arno Specht und Uwe Schimunek sowie die Fotografen Babett Köhler, Peter Männig und Adrian Specht führen den Leser zu 14 der aufregendsten thüringischen Geisterstätten. Unter den vorgestellten Gebäuden und Anwesen sind das Jagdschloss Rathsfeld im sagenumwobenen Kyffhäusergebirge, das Kaiser Wilhelm II. ebenso zu seinen Gästen zählte wie erholungssuchende Soldaten, die mondäne Sophienheilstätte bei Bad Berka, die einst Tuberkulosekranke beherbergte, oder das luxuriöse Oberhofer Gästehaus von Walter Ulbricht. In stimmungsvollen Texten und Fotografien erzählt das Buch die Geschichten, die sich hinter den verfallenen Fassaden verbergen, und fängt die morbide Faszination ein, die Gebäude ausstrahlen, die ihre Zeit überdauert haben.

96 Seiten, 80 farbige Fotos, € 12,95
ISBN: 978-3897739475
Jaron-Verlag, 2017


Geisterstätten Leipzig - Vergessene Orte (mit Arno Specht)

Je mehr Leipzig boomt und zur neuen Hipster-Metropole wird, desto seltener und wertvoller werden die „Geisterstätten“ der Stadt: Orte, die einst von Bedeutung waren, heute aber nur noch von ihrer Vergangenheit erzählen. Wo früher Menschen wohnten, arbeiteten oder sich kurieren ließen, herrschen heute Ruhe und Verfall.
Vierzehn solcher vergessenen Orte in Leipzig und Umgebung werden hier vorgestellt, darunter der morbide Bahnhof in Leipzig-Leutzsch, die märchenhafte, vom Wind durchwehte Heilanstalt Dösen und das einst so mondäne Messehaus für Buchgewerbe und Graphik.
Das Buch fängt in stimmungsvollen Bildern den Zauber dieser geheimnisvollen Orte ein. Es ist ein außergewöhnlicher Begleiter durch ein Leipzig fernab des Großstadttrubels: vergessen, verlassen, still und oft genug voll schaurigem Charme.

96 Seiten, 89 farbige Fotos, € 12,95
ISBN: 978-3-89773-928-4
Jaron-Verlag, 2014


Leipzig mit Kindern: Der Stadtführer zum Mitmachen, Raten, Selbst-Entdecken
(mit Ine Dippmann)

Der Reiseführer „Leipzig mit Kindern“ vermittelt auf kindgerechte Art und Weise einen umfassenden Überblick über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten und weist dabei auf besondere Angebote für Kinder hin. In elf Touren führt das Buch zu Orten in Leipzig, für die sich auch schon der Nachwuchs begeistern kann. Begleitet werden die Leser dabei von dem drolligen und neugierigen Zeitungsjungen Leo, der immer etwas Wissenswertes zu berichten weiß. Die meisten Touren sind innenstadtnah und lassen sich zu Fuß bewältigen. Ob es zum Markt mit dem Alten Rathaus geht, zum Augustusplatz mit dem Gewandhaus und dem berühmten Uni-Riesen, ins westliche Leipzig zur Spinnerei und zum Tapetenwerk oder zum östlich gelegenen Völkerschlachtdenkmal – überall gibt es Spannendes zu entdecken. Andere Ziele eignen sich gut für Radtouren. Man kann zum Beispiel Spielplätze in den Innenstadtparks erobern, den Kletterwald im Neuseenland entdecken, im Wildpark wandern und natürlich den Zoo mit dem Pongo- und Gondwanaland besuchen. Interessante Fotos, lustige Illustrationen und spannende Rätsel regen zum Mitmachen an. Lagepläne und viele praktische Tipps runden die Tour-Informationen ab.

96 Seiten, zahlreiche farbige Fotos, € 9,95
ISBN: 978-3897739406
Jaron-Verlag, 2015

 

 

Webseite des Autors Uwe Schimunek